Neues aus der Fechtabteilung

8 neue Fechtpässe für den TSV Winsen

 

Am Anfang eines jeden Fechterfolges steht die Turnierreifeprüfung. Ohne die Prüfung, sind die Fechterinnen und Fechter in Deutschland nicht berechtigt an Turnieren teilzunehmen. Die Prüfung soll nicht nur sicherstellen, dass sich Anfänger auf Turnieren sicher verhalten, sondern auch das Grundfertigkeiten und Hintergrund Wissen gut verankert sind. Unterteilt wird die Prüfung in einen theoretischen und einen praktischen Teil. In der Theorie müssen die Prüflinge Fragen wie: Welche Waffen gibt es im Sportfechten? Wie lang ist eine Fechtbahn? Wie viele gelbe Karten kann ein Fechter während eines Gefechts bekommen? beantworten. Im praktischen Teil werden Schritte, Ausfälle, Paraden und Riposten geprüft. Im Rahmen einer Bezirksprüfung des Fechtbezirks Heide sind 8 Fechter nach Buchholz gefahren und haben dort ihre praktische Prüfung ablegen können. Die Theorie wurde unter Aufsicht von Stephan Brüning abgenommen. Mit dem erworbenem Fechtpass dürfen die Fechterinnen und Fechter nun an allen Fechtveranstaltungen teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Jost Maison wird Vize-Landesmeister in der Königsklasse

 

Am 03.10.2021 fanden in Braunschweig die Landesmeisterschaften der Altersklasse Senioren* statt. Im Florett starteten die Fechter und Fechterinnen des TSV Winsen im Florett und konnten sich diverse gute Plätze sichern. In der Königsdisziplin, dem Florett, ging es bei den Damen und Herren stark zur Sache. Uta Terlutter erreichte für die Damen einen guten 5. Platz. Roger Pearson, Paul Leopold Seemann und Jost Maison gingen für die Herren an den Start. In den Einzelgefechten konnten sie herausragende Plätze erreichen. Jost und Paul starten sonst zwei Altersklassen tiefer. Für Roger Pearson war nach einem anstrengenden Gefecht gegen den späteren Landesmeister Noah Gollnick Schluss. Paul Leopold unterlag im Viertelfinale (15:10) gegen Axel Klages. Jost war im Finalgefecht um Platz 1 erst 6:0 in Führung gegangen. Leider konnte sein Gegner in den darauffolgenden Dritteln diverse Punkte wieder gut machen und gewann letztendlich gegen Jost mit knappen 15:13. Im nachfolgenden Mannschaftswettkampf hatten Jost, Paul und Roger leider nicht so viel Glück und setzten sich gegen die deutlich älteren Fechter des FK Hannover knapp (45:43) nicht mehr durch. Eine grundsätzlich wichtige Lektion für alle, da sich hier vor allem zeigte, dass Erfahrung eine tragende Rolle im Fechten spielt. Da Mannschaftswettkämpfe in einem Stafetten Modus ausgefochten werden, mussten die Winsener Musketiere noch gegen die Mannschaft von Eintracht Hildesheim um Platz 3 ran und gewannen souverän mit 45:41.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten, das war eine sehr gute Leistung.


Jost Maison und Paul Seemann werden Bremer Landesmeister

 

Neben den Bremer Stadtmusikanten hat die Hansestadt auch noch 4 Fechtvereine zu bieten. Diese haben vom 11.12. - 12.12. zu den offenen Bremer Landesmeisterschaften geladen. Da Bremen für uns Niedersachsen quasi „fußläufig“ zu erreichen ist, haben sich Jost Maison und Paul Seemann vom TSV Winsen auf den Weg in den Stadtstaat gemacht, um sich gegen die Bremer Florettfechter zu messen. In der Vorrunde der U17 lief es zuerst gar nicht so gut. Kaum Siege ließen sie gerade so im Mittelfeld der Setzliste für die Direktausscheidungen starten. Im Achtelfinale setzte sich Jost Maison (TSV Winsen) gegen Justus Otto (OFC Bonn) mit 15:12 durch, sein Vereinskollege Paul Seemann ging gegen Mogilin Matvej (Bremen 1860) 15:9 ins Halbfinale. Wie ausgewechselt schmissen die Winsener die letzten beiden Bremer Fechter Markus Schwabe und Finn Bischof aus dem Wettbewerb. Im Finale kam es dann wieder einmal zum Vereinsfinale zwischen Jost und Paul. Paul ging aus der U17 als Sieger hervor, mit dem Bremer Vizetitel darf sich nun Jost Maison schmücken.

Im späteren Durchgang der U20 Herren sind Paul Seemann und Jost Maison zusätzlich gestartet. Wann ist man schließlich schonmal in Bremen? Hier fochten die Fechter eine große Runde, die für Jost nun deutlich besser lief und sich bis auf den zweiten Platz der Setzliste gefochten hat, Paul blieb ähnlich wie im Wettbewerb der U17 im Mittelfeld. Beide fochten sich zielstrebig durch die KO's, bis sie kurioserweise im Halbfinale wieder auf die gleichen Gegner Finn Bischof und Markus Schwabe getroffen sind. Für die Bremer gab es erneut eine Schlappe, so dass es bei der U20 ebenfalls ein Winsener Finale gab, aus dem diesmal Jost Maison sehr deutlich mit 14:5 gegen Paul gewann. Am Ende des Tages hatte nun jeder von ihnen einen Bremer Landes- und einen Vizetitel inne!

Tom Bogenschneider bestreitet erstes Turnier in Buchholz

 

In Buchholz fand am 19.02.2022 das Wespenstich-Turnier statt. Mit am Start waren auch die Sportler der Altersklasse U11. Nach bestandener Turnierreifeprüfung trainierte Tom Bogenschneider eifrig für sein erstes Turnier. Reichlich aufgeregt und leider als einziger U11er des TSV Winsen traute er sich auf die Bahn. Nach kleinen Aufwärmübungen ging Tom in seine erste Runde. Überrascht von ganz neuen Gegner, als im Training musste Tom nach der Runde erst ein mal seine Wunden lecken. Aber wer Wunden leckt, leckt meistens auch Blut und das tat Tom in der zweiten Runde auch. Die ersten Siege gingen aufs Tableau und eine gute Trefferquote bescheinigten ihm einen richtig starken Platz 7 von 14 Fechtern. Das Ziel bei einem ersten Turnier ist es Erfahrungen zu sammeln. Tom konnte nicht nur Erfahrung sammeln, sondern auch Gelerntes umsetzen. Das hat Stephan Brüning als Trainer besonders gefreut. Für dieses Turnier spendete Stephan Brüning übrig gebliebene Weihnachtsmänner der Weihnachtsfeier für die Starter der U11.

Kleine Dämpfer mussten leider Paul Seemann und Jost Maison hinnehmen. Ein starkes U20 Starterfeld und vor allem starke Bremer Fechter machten unseren Fechtern zu schaffen. Nach guten Vorrunden konnte sich Paul Seemann ein Freilos für das Viertelfinale sichern. Jost schickte im Achtelfinale Jesper Siemers nach Hause. Im Viertelfinale trafen beide Winsener auf starke Bremer. Jost unterlag Finn Bischof schmerzhaft 6:15. Das Gefecht von Paul und Matvey Mogilin litt an diversen Fehlentscheidungen des Kampfrichters, wie beide berichteten. Am Ende zog Paul mit 14:15 den Kürzeren. Dafür kamen sie auf Platz 5 und 6.

Chiara Hoffmann konnte bei den Damen der U20 Platz 10 sichern. Im Damenflorett kam sie trotz guter Leistung leider nicht an die vorderen Plätze ran. Die Podiumsplätze fielen wie bei den Jungs nicht in die Hände eines Niedersachsens.


Stephan Brüning

Abteilungsleiter


Neues aus der Ju Jutsu Abteilung

Eine neue Seniorengruppe  „fit und sicher im Alter“ hat sich formiert, wer also noch mitmachen möchte, ist immer herzlich Willkommen.

 

Unser Angebot richtet sich an lebensältere Menschen, die das Bedürfnis nach Bewegung sowie körperlicher Fitness und nach Sicherheit haben und dieses kompakt angehen wollen.

 

 

Unsere Ziele:

  • Altersgerechte Funktionsgymnastik, körperliche          Bewegung und Fitness top fit bis ins hohe Alter
  • Sicherheitstraining, Selbstbehauptung und                  Selbstverteidigung erkennen und vermeiden                bedrohlicher Gefahrensituationen Deeskalation            und Intervention
  • Meinungs- und Gedankenaustausch in harmonischer  Runde

                 

Wir treffen uns immer dienstags in der Zeit von 10.30 bis 12.00 Uhr

auf dem Sportzentrum des TSV Winsen in der Budo-Halle.

 

            * Teilnehmer/innen sollten das Alter von ca. 60 Jahren oder älter haben.

            * Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

            * Trainiert wird in sportlicher Kleidung.

            * Informationen und Anmeldung bei Gerhard Wilken, Tel 04171 6087535

            * Ist auch als Kurs buchbar


Neues vom Judo

Neue Montur von Haspa-Manni

 

Die Freude bei unseren Judoka war groß als wir die Nachricht erhielten, dass wir uns erfolgreich bei der „Manni die Maus Stiftung“ für eine Mannschaftsausrüstung beworben haben:

Trainingsjacken und T-shirts für alle und sogar personalisiert mit dem eigenen Namen!

 

Das Foto zeigt unseren glücklichen Judokas bei der Übergabe durch Marco Edler (Filialleiter Winsen) von der Haspa


Neues von der Leichtathletik

Julius Hinrichs Deutscher Vizemeister

 

07.August 2021, Markt Schwaben

 

Noch nie ist es mir so schwer gefallen, einen Bericht über meine Athleten Julius Hinrichs und Ole Hansen einigermaßen neutral zu schreiben. Dazu ist im Vorfeld der Deutschen Meisterschaften zu viel passiert. 

Ole hat bis zu seiner Qualifikation zur DM am 24. Juli in Ahrensburg nicht daran geglaubt, dass er die Qualifikationsleistung von 2:08 Min über 800 m überhaupt laufen kann. Ich höre noch seine Stimme „Ich schaff das nicht!“. Immer wieder! Die Trainingsergebnisse sprachen dafür, dass er die Zeit laufen konnte. Da war ich mir ganz sicher, aber seine Selbstzweifel auszuräumen, hat unglaublich viel Energie gekostet. Sogar noch bei der DM in Markt Schwaben sagte er, dass er sich mies fühle und die 2000 m nicht in der angestrebten Zeit von 6:40 Min laufen könne....

 


Bezirksmeisterschaften Jugend und Erwachsene

 

 04.September 2021, Verden

Für die jugendlichen Leichtathleten war die kurze Saison 2021 intensiv und bot mit den Bezirksmeisterschaften in Verden nochmals eine Herausforderung.

 

 

 

Ein sehr spannendes Duell gab es auf der 100 m-Strecke der M15er zwischen Julius Hinrichs, der 4 Wochen zuvor Deutscher Vizemeister im Blockmehrkampf wurde, und LGN-Kollege Joshua Moran, der erst seit etwas einem Jahr zur Trainingsgruppe von Wilfried Oppermann dazu gestoßen ist. Mit einer Vorleistung von 11,82 s gegenüber von 12,20 s schien der Ausgang eigentlich eine klare Sache für Julius zu sein. Aber nach 3 Wochen Urlaub durch Julius ohne Leichtathletiktraining im Gegensatz zu Joshua, der nur einen Kurzurlaub gemacht hatte, machten den Unterschied.....

 

 

 

 


Einmal im Jahr in der Auswahl

 

11.September 2021, Nienhagen

Einmal pro Jahr nominiert der KLV Harburg Land seine hoffnungsvollsten Talente in der Kreisauswahl für den Kreisvergleichskampf. Dort waren am 11.09. in Nienhagen die KLVs aus Lüneburg, Harburg, Uelzen und Celle am Start.  Der Heidekreis und Lüchow- Danneberg fehlen in diesem Jahr. Erfreulich, dass in diesem 2.Coronajahr dieser schöne Team-Wettbewerb wieder stattfinden konnte. Von unseren jungen Sportlern des TSV Winsen wurden 6 Sportler Innen eingeladen. Es wurden bei den jüngsten U12 Till Hinrichs, Daniel Wenk und Yolan Tsakonakis nominiert und trugen mit Bestleistungen zum Sieg der Jungen U12 Kreisauswahl vor dem KLV Lüneburg bei. Während Yolan Bestzeit über 800 m in 2:52 min lief, konnte Daniel und Till im Dreikampf Bestleistungen erzielen. ........


Ehrung in Fliegenberg und ein                  erfolgreiches Jahr 2020

 

TSV Winsen auf Platz 3

 

Nach der langen Corona-Pause fand am 01. Oktober in Fliegenberg erstmals wieder ein Treffen der Sportabzeichenvereine des Landkreises Harburg statt. Leider nur mit begrenz- ter Anzahl an Vereinsvertretern konnte die Verkündung der Preise für die erfolgreichen und bemühten Vereine in einem kleinen Rahmen stattfinden.

 

Die Änderungen der Preisvergabe zum Jahr 2020 ließ es erstmals zu, dass auch die Großvereine mit vorderen Platzierungen gelobt werden konnten. In der neugeschaffenen Kategorie für Großvereine über 1500 Mitglieder konnte der TSV Winsen somit einen motivierenden 3.Platz erobern, den Sportabzeichenbeauftragter Klaus Heinsohn für seine PrüferInnen-Team entgegen nahm..........